Sie sind hier: Startseite > Pflege und Wohnen > Demenz

Demenz

Demenz als Lebensform und nicht als Defizit zu verstehen ist unser Ziel. Hierdurch versuchen wir, an Demenz erkrankten Bewohnern eine hohe Lebensqualität zu ermöglichen oder zu bewahren.

Sie sollen sich als Person angenommen und in ihrem individuellen Lebensgefühl bestätigt fühlen.

Bewohner bei denen eine Demenz, eine psychische Erkrankung oder eine geistige Behinderung (im Sinne des § 45a Abs. 1 SGB XI) vorliegt, haben in der Regel einen erheblichen allgemeinen Beaufsichtigungs- und Betreuungsbedarf. Bei dieser Bewohnergruppe ist insbesondere die Alltagskompetenz eingeschränkt. Dies erfordert in hohem Maße eine verantwortungsvolle Pflege und Betreuung.

Seit 2009 setzen wir den festgelegten Anspruch demenzkranker Menschen auf zusätzliche Betreuung in stationären Einrichtungen (§87b SGB XI) um.

Hierzu setzen wir speziell qualifizierte Betreuungskräfte ein, um im Rahmen der Alltagsgestaltung vermehrte Angebote zu schaffen und eine erhöhte Präsens der Mitarbeiter zu ermöglichen.

Die zusätzlichen Betreuungskräfte arbeiten stets in enger fachlicher Absprache mit den Pflegemitarbeitern. Dies kommt allen Bewohnern der integrativen Wohnform in unserer Einrichtung zugute.

Die angebotenen Alltagsaktivitäten finden sowohl als Gruppenangebote, wie auch als Einzelbetreuung statt.